• Facebook - Schwarzer Kreis
  • Instagram - Schwarzer Kreis

© 2019 eyesandah

Stiftgasse 1, 9872 Millstatt

+43650 3100286; +43664 2384981

www.eyes-and-ah.com

Angelina Beyer

Fold the Line

Die zentrale Frage bei den vorliegenden Arbeiten war die Überlegung, wie sich Faltbarkeit von Papier auf Metall übertragen lässt. Scheinbar mühelos vor- und zurückschwingende Segmente gehen in das starre, ruhende Silberblech über, unterwerfen sich dessen Faltung, und ergänzen sich gegenseitig in der konvex-konkaven Plastizität. Die abstrahierte und sich öffnende Form dringt in den Raum vor, spielt mit Licht und Schatten, gibt Preis was sich hinter der Oberfläche versteckt. Durch die Formgebung entstehen Assoziationen mit Fossilien oder Schilf im Nebel; die Neuinterpretation weckt in mir Neugierde und Faszination.


Diese lebendige Struktur mit organischer Qualität wird mit dem starren, Rahmen der Broschierung in seiner strengen Geometrie in Kontrast gesetzt und durch Farbe und Haptik untermalt. Die Verbindung der beiden Ebenen durch Nieten tritt als wesentliches Konstruktionselement in den Hintergrund, taucht in der dreidimensionalen Betrachtung der Stücke aber sofort wieder auf, wenn die Funktion der Vernietung als Formgeber und Abstandhalter wahrgenommen wird.


Der architektonisch anmutende Rahmen gibt einerseits Halt, schafft Distanz und schützt. Andererseits beeinflusst er die Fasson und erzeugt ein Objekt mit erstarrter Form, das aber in sich in Bewegung ist. Ich verwende die Rahmung – teils sichtbar, teils unsichtbar – als schützendes Element für das Empfindliche, Angreifbare; es visualisiert meine eigene Verletzlichkeit. Die Harmonisierung der Kontrahenten Lebendigkeit und Geradlinigkeit wird durch das Schaffen verschiedener Dimensionen erreicht.

Angelina Beyer ist eine Schmuckdesignerin aus Wien, deren wissenschaftlicher Hintergrund als Kunsthistorikerin sich in der konzeptionellen Tiefe ihrer Stücke bemerkbar macht. Ausgangspunkt der Arbeiten ist das reizvolle Spannungsfeld und die gegenseitige Beeinflussung von Schmuck mit schmückenden Wert und Architektur mit klaren Linien. Dabei experimentiert sie mit der Ausdruckskraft von Zwischenräumen im Kleinformat. Die Beschäftigung mit den Eigenschaften verschiedener Materialien, inbesondere mit Plastizität und Dehnbarkeit, führen die Künstlerin zur Auseinandersetzung mit dem Gegensatz von glatten/aufgebrochenen und organisch/architektonischen Formen.

    • Instagram - Weiß Kreis
    • Facebook - Weiß, Kreis,